Lütetsburg

Lütetsburg Lodges

Historie und Natur hautnah erleben: Lütetsburg Lodges

Das neue Domizil für Naturliebhaber und Küstenfreunde – nur acht Kilometer von der ostfriesischen Wattenmeerküste (UNESCO WELTNATURERBE) entfernt. Unsere so unterschiedlichen Ferienhäuser und Wohnungen sind die neue Anlaufstelle für Ruhe- und Erholungssuchende. Aber auch die Historie kommt in solch einem geschichtsträchtigen Ort nicht zu kurz.

Lodges in Ostfriesland – Wir haben uns bewusst für diese Begrifflichkeit entschieden, denn sie beschreibt aus unserer Sicht am besten die so unterschiedlichen Wohnungen auf unserer Anlage. Nirgends sonst in Ostfriesland finden sich diese starken Naturkontraste: Wald – Wasser – Wiesen – Landschaftspark – naturnaher Golfplatz – und natürlich das Meer!

Außerdem besteht bei uns die Möglichkeit, direkt in der historischen Vorburg zu übernachten und so unvergessliche Tage und Nächte am Fuße des Schlosses zu verbringen. Zusätzlich haben wir noch zwei Ferienwohnungen in einem komplett sanierten ehemaligen Landarbeiterhaus neu eröffnet. Diese Ferienwohnungen spiegeln den Charme vergangener Zeiten wider, ohne dabei auf die Annehmlichkeiten der Moderne zu verzichten.


Unser Highlight sind aber die Architekten-Baumhäuser mit Blick über die gepflegten Grüns des Golfplatzes, hinein in die weite Landschaft Ostfrieslands. Direkt auf dem naturnahen Golfplatz, umringt von Wald, Wasser und Wiesen, haben wir hier drei wundervolle Baumhäuser geschaffen. Inmitten der 50 Hektar großen Golflandschaft kommt jeder zur Ruhe. Auf Wunsch können unsere Gäste hier ganz bewusst auf Fernseher und W-Lan verzichten, um sich so noch mehr dem einzigartigen Erlebnis Natur zu nähern.

Im nächsten Jahr bieten wir zudem auch die Möglichkeit an, auf der wundervollen ostfriesischen Insel Juist Urlaub zu machen. Aktuell befinden wir uns in der Sanierungsphase eines alten Inselhauses und hoffen, ab Frühjahr 2020 hier 6 bis 8 Gäste empfangen zu können. Direkt am Süddeich gelegen, mit einem traumhaften Blick über das Wattenmeer und nur wenige Minuten vom Strand entfernt, kann man hier einen Inselurlaub der besonderen Art erleben.

Weitere Informationen folgen in Kürze.

Auch das Thema Nachhaltigkeit wird bei uns großgeschrieben. Alle Baumhäuser sind aus PEFC-zertifiziertem Holz gefertigt und stammen aus Deutschland. Geheizt wird mit einer energiesparenden Erdwärmepumpe.

Damit aber noch nicht genug: Für jede Buchung bei uns pflanzen wir einen Baum. Dieser Baum wird entweder auf der Golfanlage, im Schlosspark Lütetsburg oder im land- und forstwirtschaftlichen Betrieb der gräflichen Familie zu Inn- und Knyphausen gepflanzt. Das ist einer unserer aktiven Beiträge zu einem nachhaltigen Tourismus hier in der schönen Region Ostfriesland.

Wir freuen uns auf Ihren Aufenthalt in Lütetsburg und begrüßen alle Wald-, Wiesen-, Landschaftspark- und Naturliebhaber herzlich bei uns.

Historie Schloss und Park

Die ersten Spuren des heutigen Schloss Lütetsburg gab es bereits zu Beginn des 13. Jahrhunderts. Das Häuptlingsgeschlecht der Manninga, seinerzeit einflussreiche Ostfriesen, ließ im Jahr 1212 einen sogenannten Uthof, einen Außenhof, errichten. Im 14. Jahrhundert errichtete Lütet I. Manninga ein Steinhaus an ebendieser Stelle. Er gilt heute als Namensgeber für den Ort und das Schloss.

In den nachfolgenden Jahrhunderten war Lütetsburg der Hauptsitz mächtiger Freiherren und wurde durch Schlachten in der Umgebung immer wieder zerstört. Im 16. Jahrhundert wurde das mehrfach neu errichtete Schloss um eine Vorburg erweitert. Diese Vorburg steht noch heute, zum großen Teil in ihrer ursprünglichen Form.

In den Besitz der Familie zu Inn- und Knyphausen ging das herrliche Anwesen im Jahre 1588 über, als Hyma Manninga den Reichsfreiherren Wilhelm zu Innhausen und Knyphausen heiratete. Noch heute ist die Familie zu Inn- und Knyphausen im Besitz dieses wundervollen Stücks Zeitgeschichte.

Die Gründung des berühmten Schlossparks im Stil eines englischen Landschaftsgartens geht auf den Reichsfreiherren Edzard Mauritz zu Inn- und Knyphausen zurück, der diesen 1790 neu gestaltete. Die Herrscher der Burg hatten in den vorangegangenen Jahrhunderten zwar einen weitläufigen Barockgarten um das Schloss herum anlegen lassen, dieser war jedoch stark verwildert und sollte daher umgestaltet werden.

Während seiner gesamten Lebenszeit kümmerte sich Edzard Mauritz mit außerordentlicher Hingabe und Liebe zum Detail um den Schlosspark. Er ließ Steinskulpturen errichten und Monumente erschaffen – viele davon mit Verbindungen zu seinem persönlichen Leben und der Familie. Die vielen kleinen Bauten im Park, wie z. B. den Freundschaftstempel oder die Nordische Kapelle, hat er selbst erdacht und erbauen lassen. Diese Bauwerke sind noch heute im Schlosspark zu bestaunen.

Die nachfolgenden Generationen derer zu Inn- und Knyphausen kümmerten sich weiterhin um den Schlosspark, nahmen aber kaum Veränderungen daran vor. Erst im frühen 18. Jahrhundert wurden durch umfangreiche Anpflanzungen von Rhododendren und Azaleen neue Farben in den Park gebracht. Diese sind bis heute im Park zu sehen und bieten zur Hauptblüte im Mai und Juni eine farbenfrohe Naturlandschaft.

Wie viele andere Gebiete im ostfriesischen Raum, wurden auch die Burg und der Schlosspark durch die Angriffe im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigt. Der damalige Fürst Wilhelm Edzard baute den Schlosspark wieder auf und ließ anschließend großzügige Erweiterungen anlegen, die in ihrer Form noch heute so bestehen.

Mittlerweile ist der Schlosspark in Lütetsburg der größte (und vielleicht schönste) private Schlosspark Norddeutschlands. Mit einer Gesamtgröße von 30 Hektar bietet er viele Kilometer an liebevoll angelegten Wanderwegen. Rund 150 verschiedene Baum- und Straucharten aus aller Welt sind im Park zu bestaunen, wodurch er zu jeder Jahreszeit unterschiedliche Facetten seiner Schönheit zeigt.

Der Park ist ganzjährig geöffnet und ein Muss bei jedem Besuch der schönen ostfriesischen Nordseeküste.

Umgebung 

In der Umgebung unserer Ferienwohnungen bieten sich zahlreiche Freizeitaktivitäten für Groß und Klein. Ob Radfahren in der ostfriesischen Landschaft, Spaziergänge im angrenzenden Schlosspark, eine Runde Golf auf dem Golfplatz Schloss Lütetsburg oder ein Tagesausflug zu einer der Ostfriesischen Inseln – dank der hervorragenden Lage können Sie Ihren Aufenthalt ganz individuell gestalten.

Im Schlossparkcafé zu Lütetsburg können Sie bei Kaffee oder Tee und Kuchen auf der Terrasse mit traumhaftem Ausblick oder im Gewächshaus unter alten Rebstöcken entspannen und Kraft tanken.

Im Golf-Restaurant „Schatthuus“ am Golfplatz Schloss Lütetsburg genießen Sie kleine, feine Speisen in heller, freundlicher Umgebung – mit direktem Blick auf das Putting Green.

Der Hafenanleger Norddeich ist lediglich eine 10-minütige Autofahrt von den Ferienwohnungen entfernt. Von dort aus gelangen Sie mit der Fähre direkt zu den beliebten ostfriesischen Inseln Norderney und Juist. Doch auch Norddeich selbst hat als staatlich anerkanntes Nordseeheilbad einiges zu bieten und ist immer einen Ausflug wert.

Lageplan

Nachhaltiger Tourismus

Auch wir sind von Anfang an für einen nachhaltigen Tourismus. Bei uns ist das nicht nur eine Phrase oder ein Werbegag, denn auch wir wollen unseren Beitrag zum Klimaschutz leisten und sind deshalb um die ökologische Verwendung von Ressourcen von Anfang an bemüht!

Bei allen unseren Ferienobjekten wurde darauf geachtet, möglichst nur nachhaltige Rohstoffe zu verwenden. Auch die Elektrogeräte wurden nach Energieeffizienz ausgewählt. Wir gewährleisten nicht nur ein hohes Maß an Komfort inmitten der Natur, sondern möchten auch aktiv dafür sorgen, dass uns die Natur erhalten bleibt. Nicht nur bei uns in Lütetsburg.

Sie können sich auch auf eine Vielzahl lokaler Produkte freuen. Wir bieten verschiedene Wild-Wurstwaren aus dem eigenen Forstbetrieb an, haben Partnerschaften mit vielen Bauern, Bäckern und anderen Dienstleistern aus der Region. Alle bieten Waren aus dem Umland und von hervorragender Qualität an.

Damit ist bei uns aber noch nicht Schluss: Wir pflanzen für jede Buchung eines unserer Ferienobjekte einen Baum bei uns im Schlosspark Lütetsburg oder im land- und forstwirtschaftlichen Betrieb der gräflichen Familie zu Inn- und Knyphausen. So versuchen wir, den durch die Anreise unserer Gäste zusätzlich verursachten CO2-Ausstoß zu kompensieren.

Sie können bei uns auch sehr gerne während Ihres Urlaubs eine Baum- oder Bienenwiesenpatenschaft abschließen. Durch eine kleine Spende übernehmen Sie die Kosten für eine herrliche Bienenwiese oder einen wunderschönen Baum Ihrer Wahl. Sie entscheiden, ob Sie lieber eine Tanne, Eiche oder einen exotischen Ginseng „Ihr Eigen“ nennen möchten. Eine wunderbare Erinnerung und ein garantiert freudiges Wiedersehen bei Ihrem nächsten Besuch bei uns. Mehr Informationen zur Baumpatenschaft erhalten Sie hier.

https://www.schlosspark-luetetsburg.com/de/angebote/baumpatenschaft/

Wir sind auch für weitere Vorschläge oder sinnvolle Ergänzungen unserer Bemühungen zum nachhaltigen Tourismus offen. Teilen Sie uns gerne Ihre Wünsche, Vorschläge und Ihr Feedback mit! Wir freuen uns über Ihre Unterstützung.